soulbottles

Die Entstehungsgeschichte von „Soulbottles“ ist wohl typisch für ein StartUp – jemand hat ein Problem und möchte es lösen!
Der Gründer Georg Tarne selbst war auf der Suche nach einer praktischen Trinkflasche, die absolut frei von Weichmachern, ökologisch nachhaltig und optisch ansprechend ist. Er war es leid alte Flaschen (hochprozentiger Getränke) als Alltagsbegleiter zu nutzen und so kam ihm die Idee plastikfreie Trinkflaschen mit unterschiedlichen Designs herzustellen.

Gemeinsam mit seinem Freund Paul informierte er sich über das Herstellen und Bedrucken von Glasflaschen und produzierte die ersten Modelle in Handarbeit. Die soulbottles Flaschen fanden schon bald großen Zuspruch und so konnten die Gründer ihre Produktion ausweiten.

Besonderheiten der soulbottles

Soulbottles sind praktisch, komplett frei von Plastik und haben Style. Aber warum entschied sich soulbottles eigentlich für Glas und nicht etwa für Edelstahl oder BPA freien Kunsttoff?

  • Glas ist geschmacksneutral und nimmt keine Aromen oder ähnliches auf.
  • Glas ist absolut transparent, so können Reste von Smoothies oder andere Rückstände leicht gesehen werden. Das ist beispielsweise bei Edelstahl Trinkflaschen nicht möglich.
  • Glas ist zu einhundert Prozent recyclebar und verliert daher auch nicht an Wert. Im Gegensatz zu Plastikflaschen können soulbottles wieder zu hochwertigen Flaschen oder Gläser verarbeitet werden.

Die Krone des Bügelverschlusses besteht aus traditionellen Keramik und nicht aus Kunststoff, wie es von den meisten Herstellern dieser Verschlüsse verwendet wird, zudem wird die Dichtung aus echtem Naturkautschuk von einem deutschen Familienunternehmen hergestellt.

Neben diesen eindeutigen Argumenten für die soulbottles spricht noch ein weiterer Aspekt für den deutschen Hersteller von Glas Trinkflaschen. Soulbottles legt großen Wert auf eine lokale Produktion und arbeitet mit deutschen Unternehmen zusammen, die ihre Rohstoffe aus der Region beziehen. So greifen sie den Gedanken der Nachhaltigkeit erneut auf und vermeiden unnötige Transportwege.
Aus ökonomischer Sicht gäbe es natürlich effizientere und günstigere Anbieter, doch den Menschen hinter soulbottles ist es ein großes Anliegen die gesamte Produktion der plastikfreien Trinkflaschen in Deutschland abzuwickeln.Was spricht eigentlich gegen Plastikflaschen?Handelsübliche Plastikflaschen enthalten Weichmacher, die an das Trinkwasser abgegeben werden. Diese Östrogen-aktiven Chemikalien können bei Männern ungewolltes Brustwachstum auslösen und bei Frauen sogar das Krebsrisiko erhöhen.

Gemeinnütziger Zweck

Als wäre es nicht schon genug Trinkflaschen komplett ohne Kunststoff herzustellen und so einen gesünderen Lebensstil zu unterstützen, spendet soulbottles noch 1€ pro verkaufter Flasche an die deutsche NGO Viva con Agua, die in Zusammenarbeit mit der „Welthungerhilfe“ Projekte zur Trinkwasserversorgung in über 16 Ländern verwirklicht. Die Spenden gehen dabei an das Trinkwasserprojekt in Nepal, von dem bis 2016 bis zu 40 000 Menschen profitieren werden. Schon mit kleinen Geldbeträgen kann ein Zugang zu reinem Trink –und Nutzwasser, eine Gesundheitsversorgung und notwendige Schulbildung realisiert werden.

Das Sortiment wächst

Nachdem 2016 eine Crowdfunding Kampagne für neue soul-Produkte mit großem Erfolg abgeschlossen wurde, möchte soulbottles die eingesammelten 51 804€ direkt für neue Modelle investieren. Dazu zählen eine 1,0l soulbottles in verschiedenen Designs, eine Schutzhülle aus portugiesischem Kork und ein Coffe-to-Go Cup aus Porzellan.

Wir können gespannt sein was uns in nächster Zeit noch alles erwartet!

[eapi keyword=“soulbottles“ n=“10″]